Jahreschronik 2003
Logo

Schützenverein

"Zentrum" Stemmer e.V.


Jahreschronik

2003

Bilder

Vom 29. bis 31. Mai wird das Schützenfest gefeiert.

Nach langer Zeit wird wieder eine Tanzband verpflichtet.

Herbert und Ingrid Meyer vertreten den Verein als Königspaar, Angelika und Andreas Reinhardt die Stemmer Bürgerschaft.

Das Kinderschützenfest wird erstmalig als großes Spielfest rund um das Bürgerzentrum veranstaltet.

Seit 50 Jahren gehört der Oberst a.D. und langjähriger 1. Jugendwart Heinrich Mohrhoff dem Verein an.

Heidrun Kruse und Walter Franke erhalten das goldene Vereinsabzeichen und Doris Schelp wird das Ehrenschild des WSB verliehen.

Aus den Händen der stellvertretenden Bürgermeisterin Adelheid Traue erhält Wilhelm Mohrhoff die Sportmedaille der Stadt Minden.

Der Kreispokal findet seine Sieger mit den Sportschützen Detlev Meisolle, Cord Röthemeier und Bernd Meisolle.

Den Zentrum-Schützen gelingt es , eine alte Tradition wieder aufleben zu lassen.

Anstatt eines Dorfgemeinschaftsfestes, wie es in den früheren Jahren gefeiert wird, treffen sich die Ortsteile

 zu einem Vergleichsschießen.

An die 120 Teilnehmer können gezählt werden.

Die meisten Teilnehmer hat der Schünenbusch unter der Regie von Heinrich Kropp auf die Beine gestellt.

Das beste Gesamtergebnis schossen die Bürger von Kläperstadt/Eweskamp/Schulkamp unter der Regie von Birgit Borcherding und Karl-Heinz Seele.

Das neue Waffengesetz tritt in Kraft.

Einstimmig wird beschlossen, das Königsgeld anzuheben.

Der Schützenkönig erhält 250,-- Euro, der Bürgerkönig 75,-- Euro und der Jugendkönig 30,-- Euro.