Jahreschronik 1987
Logo

Schützenverein

"Zentrum" Stemmer e.V.


Jahreschronik

1987

Bilder

Der Vorstand wird neu gewählt.

Nach über 30 Jahren Vorstandsarbeit scheidet Heinz Traue aus dem Vorstand aus.

Einstimmig wird er zum Ehrenmitglied des Vorstandes ernannt.

Zum 3. Mal ist der Schützenverein Ausrichter des Kreisschützenfestes.

Das Schützenfest findet deshalb am 12. September statt.

Das Königsschießen ist traditionell am Himmelfahrtsmorgen.

Die Königproklemation mit kleine Abordnungen der Gastvereine, findet am 30. Mai im Saal bei Vereinswirt Traue statt.

Wilhelm Lachtrup erhältdas goldene Vereinsabzeichen und Anni Mohrhoff das Ehrenschild.

Pressewart des Vereins wird Horst Südmeier.

Bezüglich des Mehrzweckhallenbaues wird ein Ausschuss gewählt.

Dazu gehören:

Herbert Meyer

Fritz Schäkel

Heinz Meier

Wilhelm Mohrhoff

Heinz Traue

Helmut Rodenbeck.

Anlässlich seines 50. Geburtstages lädt Wilhelm Mohrhoff den Verein zum Frühschoppen ein.

Für die Sportfest-Fussballer werden neue Trikots angeschafft.

Anlässlich des Kreisschützenfestes findet am 10. September für den Kreisvorstand eine Bierprobe statt.

Herbert Meyer  wird mit der goldenen Ehrennadel des WSB ausgezeichnet.

Die Stemmer Schützen haben die  Gelegenheit, jeweils Dienstags, auf dem KK-Stand in  Todtenhausen zu üben. Hiervon wird reger Gebrauch gemacht.

Die tradionelle Bierzugfahrt mit dem Sportverein wird am 23. August durchgeführt.

Die Stemmer Schützen nehmen am 10. Oktgober am WSB-Tag in Gelsenkirchen teil.

Am 3. Dezember findet erstmals eine Ausschusssitzung hinsichtlich des Baues der Mehrzweckhalle statt.