Jahreschronik 1963
Logo

Schützenverein

"Zentrum" Stemmer e.V.


Jahreschronik

1963

Bilder

Wilhelm Schwier zeigt erstmals beim Glückpreisschießen einen Film.

Das bis zum Schützenfest organisiertes Kinderfest findet aus finaniellen Grunden nicht mehr statt.

Statt dessen schiessen die 12- bis 14-jährigen Kinder ebenfalls am Himmelsfahrttag einen Kinderschützenkönig aus.

Die Satzung wird dahingehend geändert, dass für Auszeichnungen nicht mehr der gesamte Vorstand, sondern nur noch der erste und zweite Vorsitzende , der 1. Kassierer, der 1. Schießwart, der 1. Schriftführer und 2 Mitglieder aus dem Verein, welche jedes Jahr neu zu bestimmen sind, zuständig sind.

Daraus entsteht der heutige Ordensausschuss.

Das Schützenfest wird am 25. und 26. Mai gefeiert.

Dem Verein werden 8 Schärpen  geschenkt.

Diese stammen aus dem Jahr 1939. Da das damals geplante Volksschützenfest wegen des Ausbruchs des zweiten Weltkrieges nicht gefeiert werden konnte, nahm H. Spönemann damals die Schärpen in Verwahrung und schenkt sie jetzt dem Verein.

Der Schützenverein "Zentrum" Stemmer tritt dem Kreissportbund bei.