Jahreschronik 1955
Logo

Schützenverein

"Zentrum" Stemmer e.V.


Jahreschronik

1955

Bilder

Fritz Schäkel übernimmt die Vereinsführung.

Der Verein tritt dem Kreisschützenbund Minden bei.

In der Jahreshauptversammlung, die am 22. Januar stattfindet, wird der Vorstand beauftragt, sich um die Anschaffung einer Vereinfahne zu kümmern.

In einer für den 19. Februar einberufenenen außerordentlichen Versammlung kann man bereits berichten, dass die Fahne ca 700,--DM kosten wird. Vom Vorstand und einigen Mitgliedern sind bereits 500,--DM gespendet worden. Nach einer weiteren Spende von 200,--DM von den Mitgliedern ist der Kauf der Fahne gesichert und diese wird angeschafft.

In der Urkunde zur Fahnenweihe werden die Namen der Spender festgehalten.

Am 21. und 22. Mai findet die Fahnenweihe durch den Vorsitzenden des Kreisschützenbundes, Dr. Lichtenberg statt.

Vorn den Schützenfrauen wird eine Fahnenschleife gespendet.

Der Überschuss aus dieser Spende ist Anlass für die Damen des Vereins, einen Kaffeeklatsch durchzuführen. Der Kaffeeklatsch ist bis heuted fester Bestandteil im Vereinsleben.

Der Schützenverein richtet am 20. und 21. August das Amtsschützenfest der IG aus, damit verbunden ist das 25-jährige Bestehen des Amtsbundes.

Schützen, die dem Verein seit 25 Jahren angehören, bekommen erstmals eine Auszeichnung.

Ein neuer Schießwart wird gewählt und eine neue Büchse angeschafft.

Wilhelm Lachtrup Nr. 28 nimmt vom 21. bis 23.Oktober an einer Schießwartetagung in Dortmund teil.

Neuerdings wird zu jeder Versammlung eine Flasche Schnaps bewilligt.